Fachschule Heilerziehungspflege

Mit dem Schuljahr 2020/21 bieten wir die Fachschule Heilerziehungspflege an, um auf die Nachfrage entsprechender Einrichtungen im Kreis und darüber hinaus zu reagieren.

Heilerziehungspfleger/innen sind sozialpädagogisch-heilpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte, die interdisziplinär mit anderen Berufsgruppen und Fachdiensten zusammenarbeiten. Sie begleiten geistig, körperlich, seelisch und mehrfach behinderte Menschen jeder Altersstufe und machen es sich zur Aufgabe diese zu pflegen, zu erziehen, zu fördern und zu unterstützen.

  • Die Ausbildung erstreckt sich über insgesamt drei Jahre mit Teilzeitunterricht, wenn ein Arbeitsvertrag mit einem geeigneten Träger der Behindertenhilfe  vorgelegt wird.
  • Der Unterricht erfolgt dienstags und mittwochs mit acht Unterrichtsstunden an der BBS.  An den anderen Wochentagen arbeitet der/die Auszubildende in der Einrichtung.
  • Kooperationsvereinbarungen regeln die Zusammenarbeit zwischen Schule und Einrichtungsbetrieb.
  • Der Unterricht erfolgt in einzelnen Modulen, die geprüft und zertifiziert werden.
  • Im dritten Ausbildungsjahr findet ein Abschlussprojekt statt.
  • Die Ausbildung insgesamt endet mit einem Kolloquium.

Aufnahmevoraussetzungen

  1. ein qualifizierter Sekundarabschluss I und
    • der Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung oder
    • der Abschluss einer mindestens der Laufbahn des mittleren Dienstes gleichwertigen Ausbildung in einem Beamtenverhältnis oder
    • eine mindestens dreijährige hauptberufliche einschlägige Tätigkeit oder
    • das mindestens dreijährige Führen eines Familienhaushalts mit mindestens einem minderjährigen Kind
  2. die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife in Verbindung mit einer mindestens viermonatigen einschlägigen praktischen Tätigkeit. Ferner ist die Vorlage eines Ausbildungsvertrags mit einem geeigneten Träger der Behindertenhilfe erforderlich.

Anrechnungen aufgrund eines freiwilligen sozialen Jahres, die Ableistung eines Bundesfreiwilligendienstes  oder eine einschlägige ehrenamtliche Tätigkeit sind möglich.

Aufnahmeantrag

Bildungsgangverantwortliche Schulleitung

Annette Seifner

E-Mail: aseifner@bbs-wissen.de

Förderer der BBS Wissen