Fachschule Organisation und Führung

Die Fachschule (FS) führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung.

  • Die Fachschule Sozialwesen - Organisation und Führung (FSOF) richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Pflege und Erziehung, die eine Aufgabe in der mittleren Führungsebene wahrnehmen möchten. Neben dem Fachwirtabschluss ist die Praxisanleitung in den Abschluss integriert, also die Möglichkeit Auszubildende zu begleiten.
  • Die Unterrichtsinhalte haben dabei einen hohen Praxisbezug, so dass theoretische Inhalte mit Beispielen und Lernsituationen aus der Praxis verknüpft werden.
  • Ein besonderes Unterrichtskonzept ist dabei das E-Learning, Unterricht von zuhause.

Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend in Teilzeitunterricht und erstreckt sich über zwei Jahre. Er gliedert sich in thematisch abgegrenzte Lernmodule. Diese orientieren sich an den einrichtungsspezifischen Ablaufprozessen und Organisationsstrukturen sowie konkreten beruflichen Aufgabenstellungen und Handlungsfeldern. Interessierte können auch nur an einzelnen Lernmodulen teilnehmen und sich diese zertifizieren lassen.

Der Unterricht ist modularisiert und projektorientiert.

  • Pflichtmodule:
    1. Personalführung und Praxisanleitung (160 Std.)
    2. Organisation und Verwaltung (160 Std.)
    3. Soziale Institutionen als Unternehmen (120 Std.)
    4. Soziale Institutionen als Teil der Gesellschaft (160 Std.)
    5. Abschlussprojekt (40 Std.)
  • Wahlpflichtmodule:
    6. Gesundheits- und pflegewissenschaftliche Erkenntnisse in das berufliche Leitungshandeln implementieren (80 Std.) (für SchülerInnen aus dem Bereich Pflege)

Der Bildungsgang endet mit einer Abschlussprüfung. Im Rahmen dieser Prüfung bearbeiten die Schülerinnen und Schüler eine von der Fachschule genehmigte Projektaufgabe aus dem beruflichen Alltag. Diese wird dokumentiert und präsentiert.

Die Projektarbeit wird durch Fachlehrer betreut. Diese stehen für Auskünfte, Fragen und zur Beratung zur Verfügung.

  • Die Fachschule ist zertifiziert gemäß AZAV als Weiterbildungsmaßnahme der Bundesagentur für Arbeit.
  • Das Abschlusszeugnis trägt den Vermerk: Er/Sie ist berechtigt, die Bezeichnung Staatlich geprüfte/r Fachwirt/in für Organisation und Führung – Schwerpunkt Sozialwesen zu führen.

Aufnahmevoraussetzung

  • Abgeschlossene sozialpflegerische, sozialpädagogische oder pflegerische Berufsausbildung von mindestens dreijähriger Dauer.
  • Eine danach mindestens zweijährige einschlägige, hauptberufliche Tätigkeit und
  • der Nachweis eines hauptberuflichen Beschäftigungsverhältnisses.

Ziel

Ziele der Fachschule sind:

  • Weiterbildung für Fachkräfte in sozialpflegerischen, sozialpädagogischen und pflegerischen Einrichtungen,
  • Qualifikation für leitende Aufgaben auf der mittleren Führungsebene,
  • Aufbau von Basis- und Spezialwissen in den Bereichen Wirtschaft und Recht,
  • Vertiefung von Kenntnissen im berufsspezifischen Bereich,
  • Einblick in verwandte Arbeitsfelder,
  • Erwerb von Managementqualifikationen.
Bildungsgangverantwortliche Schulleitung

Annette Seifner

E-Mail: aseifner@bbs-wissen.de

Bildungsgangsprecherin

Britta Caro-Longerich

Förderer der BBS Wissen