Berufsfachschule

Von der Berufsreife zum Qualifizierten Sekundarabschluss I

Die Berufsfachschule gliedert sich in die Berufsfachschule 1 (BF1) und die Berufsfachschule 2 (BF2).

Die Berufsfachschule 1 führt nach der Berufsreife in einem Jahr zu einer fachrichtungsbezogenen beruflichen Grundbildung. Sie fördert berufsbezogene und allgemeine Kompetenzen und unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim Erkennen eigener Stärken sowie individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten. Zentraler Aspekt in der BF1 ist eine individuelle Lernbegleitung, in deren Mittelpunkt ein Beratungskonzept mit mindestens drei Beratungsgesprächen steht und die Begleitung mit kontinuierlicher Schulsozialarbeit.

Der Unterricht in der BF1 trägt insbesondere dem Anspruch auf Ganzheitlichkeit, der Stärkung von Leistungswillen und Selbstwertgefühl, dem Erwerb von Arbeitstechniken und der Förderung von Kompetenzen Rechnung. Sie schließt ab mit einem Zertifikat über den Erwerb der beruflichen Grundkompetenzen und einer Dokumentation der Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern.

Die einjährige Berufsfachschule 2 (BF2) verbindet berufsübergreifende Lerninhalte mit berufsbezogenen Projekten aus den einzelnen Fachrichtungen und fördert die berufliche Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler durch Erfahrungs- und Lernsituationen, die den individuellen Lernprozess unterstützen. Sie baut auf dem Abschluss der jeweiligen BF 1 auf und führt zum Qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlerer Schulabschluss).

  • Die Berufsfachschule Gesundheit und Pflege ist ideal für alle, die gerne mit Menschen arbeiten möchten. Sie ist die Eintrittskarte in die Gesundheits- und Pflegeberufe und vermittelt grundlegende Fachinhalte im Bereich Gesundheit und Pflege.
  • Die Berufsfachschule Gesundheit und Pflege fördert das eigenständige Lernen. Egal, woher du kommst: Hier geht es weiter!
  • Die Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung stärkt die Schul- und Berufsfähigkeiten. Wir bieten dazu Wiederholung in den Hauptfächern, berufsorientierende Praktika und das Konzept der Kompetenzwerkstatt.
  • Die Klassen haben feste Lehrerteams, so dass wenige Lehrer mit einem hohen Stundenanteil unterrichten und für ein angenehmes Lernklima sorgen.
  • Die Berufsfachschule Gewerbe und Technik gibt einen Einblick in die Praxis und Theorie der Holzverarbeitung. In Unterrichtsblöcken ermöglichen wir eine intensive Kleingruppenarbeit in der Holzwerkstatt.
  • Allgemein bildender Unterricht ergänzt unser fachpraktisches Angebot. Dabei werden in den Hauptfächern häufig schon bekannte Lerninhalte wiederholt und vertieft.
  • Die BF1HW vermittelt umfassende praktische Kenntnisse im Bereich Hauswirtschaft/Sozialwesen. Ein Drittel des Unterrichts findet in den entsprechenden Fachräumen statt.
  • Die BF1HW ist wegen ihres fachbezogenen und allgemein bildenden Unterrichts ein guter Ausgangspunkt für die weitere berufliche und/oder schulische Entwicklung.
Bildungsgangverantwortliche Schulleitung

Katrin Witscher

E-Mail: kwitscher@bbs-wissen.de

Bildungsgangsprecherin

Helena Schefer

Förderer der BBS Wissen