BSBM17 besucht Flughafen Köln/Bonn

Die Abläufe rund um Deutschlands, nach Passagierzahlen, sechstgrößten Flughafen kennenzulernen, war das Ziel der Klassenfahrt der angehenden Kaufleute für Büromanagement. Nach einer aufwendigen Personenkontrolle samt Identitäts- und Sicherheitscheck wurden die Wissener Berufsschüler auf eine fast zweistündige Busfahrt über das Flughafengelände mitgenommen. Hierbei wurden die Schüler u.a. über die logistischen Herausforderungen beim Starten und Landen der Flugzeuge, die engen Kostenkalkulationen der Low-Cost-Airlines, aber auch die wirtschaftliche Bedeutung des Flughafens, welcher über 14.000 Menschen Beschäftigung bietet,  für die Region aufgeklärt. Ferner konnte man sich auch der herausragenden Bedeutung des Flughafens für die Luftfracht überzeugen. Da es am Köln-Bonner Flughafen kein Nachtflugverbot gibt, besitzt dieser einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Flughäfen, so dass sich dieser im Cargo-Geschäft zu einem der bedeutendsten Drehkreuze Europas entwickelt hat.

Beeindruckt zeigten sich die Schüler auch von der flughafeneigenen Feuerwehr, welche innerhalb von zwei Minuten am Ort des Geschehens eintreffen soll und  mit Fahrzeugen aufwarten kann, welche eine Löschkraft von 6000 Liter Wasser pro Minute aufweisen.

Mit vielen neu gewonnenen Erkenntnissen über die Flugbranche begab sich die Klasse wieder auf den Rückweg in den Westerwald.

Förderer der BBS Wissen